Presseecho

Veröffentlicht am von

Damit Sie keine kalten Füße bekommen, hier unser Artikel vom 01.12.2016 im Amtsblatt der Stadt Mannheim:Amtsblatt Dezember Amtsblatt November Amtsblatt November1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außergewöhnliches Wohnen? Nicht mit und nicht in Mannheim! Lesen Sie hierzu unseren Artikel im Amtsblatt vom 24.11.2016.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Sportriese Decathlon hat den Standort auf der Breiten Straße aufgegeben – und er wird nicht der einzige Verlust sein. Bedauerlich, aber verständlich, wie wir finden. Lesen Sie hierzu unseren Artikel im Amtsblatt der Stadt Mannheim vom 10.11.2016.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über den Beschluss des Mannheimer Doppelhaushalts 2016/17 und die Ablehnung der ALFA  berichtet das Amtsblatt der Stadt Mannheim am 17. Dezember 2015. Und außerdem über die Wiederwahl von Bürgermeister Grötsch für eine weitere Amtszeit. Die ALFA gratuliert dem Dezernenten für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur sehr herzlich.

ALFA stimmt gegen Doppelhaushalt_Amtsblatt_17_12_2015ALFA gratuliert Bürgermeister Grötsch_Amtsblatt_17_12_2015


In seiner Etatrede während der Haushaltsdebatte fordert ALFA-Sprecher Eberhard Will die Förderung von Sprache in Kitas. In die Sicherheit der Stadt soll mit 6 neuen Stellen bei der „Stadtpolizei“ investiert werden. Zum Schluss bekommt der Haushalt im Gemeinderat eine klare Mehrheit, jedoch ohne die Stimmen von ALFA, denn der Haushalt ist „mutlos“. Der Mannheimer Morgen berichtet am 15. und 16. Dezember 2015 knapp-möglichst über die Positionen der ALFA.


Am 14., 15. und 16. Dezember 2015 entscheidet der Gemeinderat über den städtischen Etat für den Doppelhaushalt 2016/2017. Die ALFA ist mit 3 Stadträten bei diesen Haushaltsberatungen beteiligt. Der Mannheimer Morgen berichtet am 14. Dezember 2015 dazu.


Gleich dreimal geht’s im Amtsblatt vom 10. Dezember 2015 um’s Geld:Amtsblatt Stadt MA_10_12_2015_S.4 Die Etat-Rede wird in Grundzügen skizziert, das Urteil des Bundessozialgerichts mit seinen Auswirkungen für die Stadt wird kommentiert und die Aufhängung der Stromleitungen auf den neuen Planken.

Amtsblatt Stadt MA_10_12_2015_BSozG+Planken


Die hohe Zahl der Flüchtlinge, die täglich nach Mannheim kommen, ist vorübergehend ein wenig zurückgegangen, weiß „W. Racker“ vom Mannheimer Morgen am 09. Dezember 2015.


Im Hauptausschuss stimmte ein Mehrheit für die Erhöhung von Gebühren bei Kitas und städtischen Bädern. Die ALFA lehnt diese Gebührenerhöhung ab. Lesen Sie dazu den rheinneckarblog vom 10. Dezember und den Mannheimer Morgen vom 09. Dezember 2015.


Die gesamte ALFA-Wirtschaftskompetenz zu Gast im Mannheimer Reiss-Museum: Zum Thema „Der Euro und der Schaden für den Sparer“ referierten Hans Olaf-Henkel, Bernd Lucke, Richard Sulik, Roland Vaupel und Joachim Starbatty am Samstag, 05. Dezember 2015 von 11 bis 18 Uhr. Moderiert wurde die Veranstaltung von Bernd Kölmel, dem ALFA-Landesvorsitzenden in Baden-Württemberg.

Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie im rheinneckarblog vom 08. Dezember 2015.


Die Mannheimer Landtagskandidaten stellt der Mannheimer Morgen in der Ausgabe am 03. Dezember 2015 vor. Schüler des Bach-Gymnasiums stellten dabei ihre Fragen an die ALFA-Kandidaten.

Vorgestellt wird auch der ALFA-Landtagskandidat für den Wahlkreis Mannheim-Nord, Dr. Gerhard Schäffner, der ALFA-Landtagskandidat für den Wahlkreis Mannheim-Süd, Heinrich Koch, und der Kandidat der ALFA für die baden-württembergische Landtagswahl im Wahlkreis Weinheim/Rhein-Neckar, Roland Geörg.


Wenn die Buga stattfinden soll, dann sind jetzt wirkliche Kreativität und neue Ideen gefragt. Im Amtsblatt der Stadt Mannheim vom 03. Dezember 2015 zeigen wir, wie es gehen kann.

Jetzt ist wirkliche Kreativität gefragt


Hans-Olaf Henkel zu Gast im Lautenschläger-Hörsaal, auf Einladung der ALFA Mannheim. Zu dem Vortrag in den Räumen der Mannheimer Schloss-Uni waren 60 Personen gekommen. Der rheinneckarblog berichtet am 27. November 2015 von der Veranstaltung.


Wie es mit der Buga weitergeht ist nicht absehbar. Die Straße Am Aubuckel bleibt jedenfalls wo sie ist. Dazu schreibt der rheinneckarblog am 25. und der Mannheimer Morgen am 26. November 2015.


Die Etat-Beratungen im Mannheimer Gemeinderat werfen ihre Schatten voraus: Als große Herausforderung zum Gelingen von Integration steht an erster Stelle die Vermittlung der deutschen Sprache! Im Amtsblatt der Stadt Mannheim vom 26. November 2015 finden Sie dazu folgenden Artikel:

Amtblatt der Stadt Mannheim 26_11_2015_________________________________________

Das neue Technische Rathaus wird nun auf dem Glückstein-Quartier gebaut. Die Mannheimer ALFA hätte den Standort am Alten Messplatz besser gefunden. Der Mannheimer Morgen vom 25. November 2015 berichtet über die Abstimmung im Gemeinderat.


Prof. Lucke war in Mannheim zu Besuch bei der Mannheimer Ratsgruppe. Siehe dazu den Artikel im Amtsblatt der Stadt Mannheim 45_05112015 und ebenfalls in der Folgewoche den Bericht über den Spaziergang durch die Neckarstadt-West im Amtsblatt der Stadt Mannheim Nr. 46 vom 19. November 2015:

Amtsblatt der Stadt Mannheim 19_11_2015Quelle: Amtsblatt der Stadt Mannheim vom 19. November 2015


Irgendwie irritierend: Sowohl die Pressemitteilung aus dem rem, von Museumsdirektor Prof. Wieczorek, als auch die Berichterstattung im Mannheimer Morgen am nächsten Tag. Zwar wird über „missverständliche  Plakate“ und „zahlreiche Anrufe besorgter Bürger“(!) ausführlich berichtet … Über den Verlauf und Inhalt der äußerst sachlichen und konstruktiven Veranstaltung mit rd. 250 (zweihunderfünfzig) Besucherinnen und Besuchern jedoch kein Wort. So veröffentlicht im Mannheimer Morgen am 30. Oktober 2015.


ALFA-Gründer Prof. Lucke war mit den Mannheimer ALFA-Stadträten Geörg und Dr. Schäffner in der Pfalz wandern – und besucht Mannheim am 29. Oktober 2015 für einen Vortrag im REM. Lesen Sie den Artikel im Amtsblatt der Stadt Mannheim 44_29102015


Für den Wahlkreis Mannheim Nord hat die ALFA den Mannheimer Stadtrat Dr. Gerhard Schäffner nominiert. Für den Wahlkreis Mannheim Süd geht der Rheinauer Bezirksbeirat Heinrich Koch ins Rennen. Lesen Sie dazu die Meldung des Mannheimer Morgens vom 06. Oktober 2015.


Die Vorstellung der Stadt Mannheim auf dem „Urban Thinkers Campus“ und die Mitgliedschaft bei den „Rainbow Cities“ sind kaum zwingend notwendig, kosten aber viel Geld. Deshalb lehnt die ALFA diese Initiativen ab. Am 05. Oktober 2015 berichtet der rheinneckarblog über die Abstimmung zu beiden Projekten: der neuen Regenbogenstadt Mannheim und Mannheim als Akteurin eines globalen Handlungsprozesses.


Der Bildungsausschuss hat die Entscheidung über die Schließung der Scholl-Werkrealschule in Vogelstang auf die Oktober-Gemeinderatssitzung verschoben. ALFA-Stadtrat Eberhard Will votiert klar für den Erhalt der Schule. So steht es auch im Mannheimer Morgen, am 25. September 2015.

Gleiches Spiel dann im Gemeinderat am 06. Oktober 2015. Eine Entscheidung wird vertagt. Allerdings prophezeit ALFA-Stadtrat Dr. Gerhard Schäffner, dass eine Werkrealschule in Mannheims Norden noch dringend benötigt werde. Dies berichtet der Mannheimer Morgen am 07. Oktober 2015.


Flüchtlinge in der LEA und BEA, Flüchtlinge auf Columbus, Flüchtlinge bald auch auf Spinelli? Es sind viele und es werden mehr; die Herausforderungen und nötigen Anstrengungen groß. Rheinneckarblog.de dokumentiert die Sichtweisen und Meinungen der Mannheimer Fraktionen und Gruppen am 14. August 2015.


Aus der AfD-Fraktion wird die ALFA-Gruppe. Das weiß der rheinneckarblog am 23. Juli 2015 und der Mannheimer Morgen am 28. Juli 2015.


1,3 Milliarden Einwohner hat die Volksrepublik China. Mannheim nicht einmal 300.000. Schon daher kann Außenwirtschaftspolitik keine kommunalpolitische Aufgabe sein. Der rheinneckarblog berichtet ausführlich am 23. Juli 2015, ebenso der Mannheimer Morgen. Das Amtsblatt der Stadt Mannheim schildert die Stellungnahmen detailliert am 30. Juli 2015.


Es sind zwei unterschiedliche Ereignisse; sie passieren jedochzeitlich gleichzeitig: Der Austritt aller AfD-Stadträte aus der Partei und der Austritt von Stadtrat Lambert aus der Fraktion. Die Welt und Focus online berichten darüber am 13. Juli 2015, ebenso die Stuttgarter Zeitung. Das Rhein-Neckar-Fernsehen und die Rhein-Neckar-Zeitung am 14. Juli 2015, und auch die Rhein-Main-Presse der Wormser Zeitung am 15. Juli 2015.


Stadtrat Roland Geörg hält der Stadtspitze „Pfennigfuchserei“ vor. Und überhaupt wollen die Stadträte keinen Rechtsstreit der Feuewehr gegen die Stadt. So berichtet der Mannheimer Morgen am 14. Juli 2015 über die Sitzung des Sicherheitsausschusses.


Grundsätzlich steht die AfD-Fraktion der Idee „Gemeinschaftsschule“ skeptisch gegenüber. Im speziellen Fall der Johannes-Kepler-Werkrealschule aber stimmt Stadtrat Dr. Gerhard Schäffner im Bildungsausschuss für das neue Modell an dieser Schule. Lesen Sie dazu den Bericht des Mannheimer Morgens vom 02. Juli 2015.


Im Schönauer Johanna-Geissmar-Gymnasium sind nun alle Beteiligten zufrieden: Die Schulleitung stellt die neuen Planungen den bürgerlichen Fraktionen vor. Der Mannheimer Morgen berichtet auf der Schönauer Bezirksseite vom 03. Juni 2015 darüber.


Die „Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar“ berichten über Anträge und Anfragen der Mannheimer AfD-Fraktion, aber auch über die Nominierung der Landtagsabgeordneten. Sehen Sie hier die Seiten der MRN-News.de.


Wohin mit den Wohnmobilstellplätzen – darum ging die Diskussion im Sportausschuss. Der Mannheimer Morgen am 22. Mai 2015 stellt den Sachverhalt dar.


Plötzlich und unerwartet hatte der Gemeinderat über eine außerplanmäßige Ausgabe zu entscheiden: Neue Kassen gibt’s nun für die Freibäder. AfD-Stadtrat Helmut Lambert ist ebenfalls dafür, berichtet der Mannheimer Morgen am 20. Mai 2015 und der rheinneckarblog am 22. Mai 2015.


Schulbeirat und Bildungsausschuss sind sich uneins über das Ganztagsschulkonzept. Jetzt wird im Juni-Gemeinderat darüber entschieden, so der Mannheimer Morgen vom 21. Mai 2015.


Aus der „Himmelskugel“ beim Kunstverein wird Papier. AfD-Stadtrat Dr. Gerhard Schäffner findet das nicht nur gut, sondern auch ganz im Sinne von Künstler Mo Edoga. Den Artikel zur Kunstpolitik finden Sie im Mannheimer Morgen am 16. Mai 2015.


Für die AfD-Bezirksbeiträtin für Neckarstadt-West, Gabriele Thomé-Schäffner, ist ganz klar, dass mit der Schließung des Bahn-Haltepunktes „Mannheim-Neckarstadt“ der Stadtteil weiter an Attraktivität verliert. Lesen Sie dazu den Artikel im Mannheimer Morgen vom 13. Mai 2015.


Der Bezirksbeirat Neckarstadt-West unterstützt den „Zwischenraum“-Kulturkiosk weiter, auch wenn die Geräuschkulisse bei Veranstaltungen auf dem Neumarkt schon mal ein bisschen lauter ist. AfD-Bezirksbeirätin Gabriele Thomé-Schäffner kennt das – und der Mannheimer Morgen am 08. Mai 2015 berichtet darüber.


AfD-Stadtrat Roland Geörg spricht sich uneingeschränkt für die Videoüberwachung am Mannheimer Hauptbahnhof aus. Der rheinneckarblog am 07. Mai 2015 stellt den kompletten Sachverhalt dar.


Keine Wahlempfehlung gibt es von der AfD für die OB-Wahl! Das weiß auch der rheinneckarblog am 05. Mai 2015.